Palmitinsäure, welche natürlicherweise in der Haut vorkommt, aber im Laufe der Jahre an Konzentration abnimmt, bildet einen Schutzfilm auf der Haut und wirkt rückfettend, während Stearin- und Arachinsäuren für ein angenehmes und gleichmäßiges Auftragen sorgen.

Die im Kaffee-Öl vorkommenden Phytosterole wirken sowohl entzündungshemmend und juckreizlindernd, als auch zusätzlich feuchtigkeitsspendend und fördern die Regeneration UV-geschädigter Haut. Zudem sorgen sie für eine sehr reizfreie Pflege, die besonders bei empfindlicher Haut geeignet ist. Hinzu kommt die anti-entzündliche Wirkung der sogenannten Diterpene Cafestol und Kahweol, sowie die straffenden und abschwellenden Eigenschaften von Koffein. Da Kaffeeöl von Natur aus einen hohen Anteil an Unverseifbaren aufweist wird es vor allem in Indien gerne zur Seifenherstellung verwendet und sorgt so für eine pflegende, rückfettende Wirkung.

Zudem besitzt Kaffee-Öl sonnenschützende Eigenschaften und wird daher oftmals in Sonnenmilch verwendet. Vor allem aber ist es ein beliebter Inhaltsstoff von hautstraffender Körperpflege und regenerierenden Gesichts- und Augencremes, da es nachweislich die Collagensynthese der Haut anregt, deren Feuchtigkeitsbindung steigert und leicht konsistenzgebend wirkt.

Zum Verzehr ist pures Kaffee-Öl, im Gegensatz zu kaffeehaltigen Getränken, nicht geeignet, da es auf diesem Wege bei übermäßigen Verzerr toxisch wirkt.

 

Anwendungsbereiche Arabica-Kaffee-Öl

Als Pflege für reife Haut

Kaffeebohnenöl wird aufgrund seiner anregenden und feuchtigkeitsbindenden Wirkung oft in Cremes zur Pflege von reiferer Haut verwendet. Da es die Collagensynthese anregt, unterstützt es die Regenerationsfähigkeit der Haut und versorgt sie zusätzlich mit wertvollen Nährstoffen. Unter anderem enthält das Öl Palmitinsäure, welche auch natürlich in der Haut vorkommt, deren Konzentration allerdings mit den Jahren nachlässt. Da Kaffee-Öl feuchtigkeitsbindende Eigenschaften hat die teilweise, ähnlich wie ein Schwamm, die pflegenden Inhaltsstoffe in die unteren Hautschichten ziehen, gilt es als besonders geeignet für schlaffe, trockene und müde Haut. Zudem wirkt sie mit antioxidativen Eigenschaften schützend vor schädlichen Umwelteinflüssen und wirkt der lichtbedingten Hautalterung und Faltenbildung entgegen.

Straffende Wirkung

Ein weiterer beliebter Verwendungszweck von Kaffee-Öl in der Kosmetik, ist dessen Verwendung in hautstraffenden und Cellulitis bekämpfenden Körperlotionen. Das darin enthaltene Koffein wirkt durchblutungsfördernd und anregend und kann somit dazu beitragen die Haut straffer erscheinen zu lassen.

Haarwachstum anregen 

Wie bereits erwähnt hat Kaffee-Öl dank des enthaltenen Koffeins durchblutungsfördernde Eigenschaften. Dies kommt, richtig angewendet, auch dem Haarwachstum zugute, weshalb das Öl oftmals einen wichtigen Bestandteil von Haarwachstum fördernden Wundermitteln darstellt. Pur oder verdünnt auf die Kopfhaut aufgetragen und einmassiert soll es die Durchblutung der Kopfhaut fördern und damit das Wachstum und Dichte des Haares positiv beeinflussen. Es gilt somit als beliebter Bestand von vielen Shampoos, Spülungen und Kuren.

Als Sonnenschutz

Da Kaffee-Öl vor Sonne schützende Eigenschaften aufweist, ist es nicht selten auch Bestandteil von Sonnenschutzprodukten. Zudem wirkt es der lichtbedingte Hautalterung und Faltenbildung entgegen und versorgt die Haut zudem mit Feuchtigkeit. Allerdings bitte nicht als ausschließlichen Sonnenschutz verwenden. Immer gut mit ausreichendem Lichtschutzfaktor eincremen!

Zum Wohlfühlen

Neben den kosmetischen Wirkungsweisen kann unser Arabica-Kaffee-Öl auch zu entspannenden Zwecken genutzt werden und mit dem aromatischen Duft von frisch geröstetem Kaffee für ein gemütliches, besinnliches Ambiente sorgen. So kann man mit ein paar Tropfen des Öls in einer Duftlampe beispielsweise für einen frischen Raumduft wie im Kaffeehaus sorgen oder einem Basisöl beigemischt für eine herrlich duftende Massage sorgen. Wer ein Fan von ausgiebigen Bädern ist, kann seinem warmen Badewasser ein paar Tropfen des Arabica-Kaffee-Öls beifügen und einfach genießen.

Feuchtigkeitsspendend, abschwellend und entzündungshemmend

Beigemischt in Gesichtscremes oder wahlweise auch pur, kann Kaffee-Öl für einen frischen Teint sorgen. Wie bereits erwähnt, wirkt es intensiv feuchtigkeitsspendend. Darüber hinaus sorgen Inhaltsstoffe wie Cafestol, Kahweol und Phytosterole auch für eine entzündungshemmende Wirkung. Zudem wirkt das enthaltene Koffein abschwellend und straffend und begünstigt somit ein frisch aussehendes Hautbild. In Lippenpflegeprodukten kann zusätzlich eingesetztes Kaffeebohnenöl für einen extra Kick an Feutchtigkeitspflege sorgen.