In meinem Institut verwende ich ausschließlich biozertifizierte Naturkosmetik hinzu über 95% des Sortiment sind Vegan, ausgewählter Hersteller. Basische Produkte auf Basis pflanzlicher Öle tun der Haut und dem Organismus gut. Sie helfen der Haut, sich selbst zu reinigen, wertvolle Wirkstoffe aufzunehmen,  die Ihr Feuchtigkeit geben und Sie geschmeidig halten, gesund zu bleiben...

Aroma Garden


Lubana

ZertifizierungLubana - Logo   LUBANA Produkte

 


                NATURYS  NUY

   EFFEKTVOLL. TRENDY. NUY.

 Nature Up BB Creams            Naturys Nuy Handcreme             

Nature Up BB-Creams       NUY Anti-Aging Handcreme


REPAIR EMULSION AVINYA


Balmyou



NATÜRLICHE INHALTSSTOFFE

 

Die Haut ist der größte Organ des Menschen.

Sie reguliert nicht nur Feuchtigkeit und Temperatur sondern schützt uns auch vor Umwelteinflüssen. Was wir auf unsere Haut auftragen ist von größter Bedeutung für unsere Gesundheit.

Deshalb verwenden wir ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe und biologische Öle für unsere Naturkosmetik. Das natürliche Vitamin E – Tocotrienol – wird aus den roten Palmfrüchten (Elaeis Guineensis) gewonnen.

Unsere Lieferanten verpflichten sich dazu nur Früchte aus nachhaltiger Landwirtschaft zu verarbeiten (RSPO zertifiziert).

“ TocoCare Produkte nutzen EVNol von ExcelVite. ExcelVite unterstützt die Produktion von zertifizierten nachhaltigen Palmöl durch die Nutzung der GreenPalm Zertifikate. Außerdem Ist ExcelVite Mitglied von RSPO und fördert damit den nachhaltigen Anbau von Palmöl. “

 

 

Die Haut ist das größte Organ unseres Körpers. Neben ihrer Funktion als Sinnesorgan ist sie auch dazu da, Giftstoffe aus dem Körper zu transportieren. Gleichzeitig nimmt die Haut aber auch Stoffe von außen auf und transportiert sie ins Körperinnere. Ein guter Grund, sich genau zu überlegen, womit wir unsere Haut in Berührung bringen.

Das steckt drin

 

Wie der Name bereits vermuten lässt, soll Naturkosmetik die Haut mit natürlichen Wirkstoffen pflegen. Deshalb werden für Naturkosmetik ausschließlich Haut- und umweltschonende Rohstoffe verarbeitet. Gemeint sind Pflanzenextrakte wie Öle, Fette, Wachse, Wässer, Kräuterextrakte oder Aromen, die entweder aus kontrolliert biologischem Anbau oder Wildsammlung stammen. Nicht nur die Rohstoffe selbst, sondern auch die Herstellungsverfahren sind bei Naturkosmetik erlesen: Die Pflanzenauszüge werden durch besonders schonende Verfahren gewonnen. Auf Chemikalien wird so weit wie möglich verzichtet. Und wo Gutes drin steckt, sollte auch nichts Schlechtes drum herum sein. Deshalb sind Naturkosmetika möglichst wenig und möglichst umweltfreundlich verpackt.

Das darf nicht rein

Echte Naturkosmetik ist frei von synthetischen Farb- und Duftstoffen, von Silikonen, Paraffinen und anderen Erdölprodukten. Zur Konservierung werden nur streng ausgewählte, naturidentische Mittel zugelassen. Dazu gehören unter anderem Benzoesäure, Salizylsäure und Benzylalkohol. Diese radikale Einschränkung der Inhaltsstoffe ist ein prägnanter Unterschied zu herkömmlichen Kosmetika. Aber warum verzichtet Naturkosmetik auf so viele Substanzen? Weil sie alle Allergien auslösen können. Allein in Deutschland sind über 30 Millionen Menschen Allergiker. Fünf bis zehn Prozent davon reagieren auf Bestandteile herkömmlicher Kosmetika, Tendenz steigend. Deshalb haben Hersteller von Naturkosmetik allergene Stoffen so weit wie möglich aus ihren Produkten verbannt. Sie verwenden außerdem keine Rohstoffe, die aus Wirbeltieren gewonnen werden. Hintergrund ist hier der Tierschutzgedanke. Gentechnisch manipulierte oder radioaktiv bestrahlte Substanzen haben in Naturkosmetik ebenfalls nichts zu suchen. Denn sie könnten - so die Befürchtung mancher Kunden und Hersteller - nicht abschätzbare Spätfolgen im menschlichen Körper verursachen. Bei der Herstellung herkömmlicher Kosmetik wird radioaktive Strahlung zur Entkeimung eingesetzt.

Bericht aus http://www.ellviva.de/Schoenheit/Bio-Kosmetik-2.html